Portrait/People

Portraitfotografie

Die Portraitfotografie ist naturgemäß einer der bedeutendsten Bereiche der Fotografie. Auch für mich war und ist sie elementar – auch als Bestandteil der Beautyfotografie, der Modefotografie und natürlich jeder Art der Werbefotografie. Das Spiel mit Licht und Schatten, mit Schärfe und Unschärfe, das harmonische Einbinden des fotografierten Gesichts in den Hintergrund, das Simulieren einer Lichtstimmung wie bei Außenaufnahmen und das Motivieren des Menschen vor der Kamera, all das macht ein gutes Portraitfoto aus und findet Anwendung in meinem Fotostudio in Darmstadt.

Licht in der Portraitfotografie

Das Licht spielt in der Portraitfotografie wohl die wichtigste Rolle – mit einer gezielten Lichtführung kann ich Typisches in der menschlichen Physiognomie betonen oder abschwächen, also Falten verstärken, oder, was natürlich am häufigsten gewünscht wird in der Portraitfotografie, Falten mildern. Für einen professionellen Fotografen ist das Spiel mit Licht und Schatten so elementar wie die Verwendung eines Werkzeugs bei einem Handwerker, nicht umsonst zählt die Fotografie auch zum Handwerk. Durch die Möglichkeiten der elektronischen Bildbearbeitung bekomme ich zusätzliches Werkzeug zur Hand – so ergänze ich Portraitfotos zum Beispiel gerne mit Lichteffekten wie leichten Schatten oder Spiegelungen, um z.B. eine Außenatmosphäre zu simulieren. In meinem Fotostudio in Darmstadt arbeite ich immer häufiger mit HMI, einem speziellen Dauerlicht, mit dem ich die Lichtwirkung wirklich 1:1 beurteilen kann – außerdem wird dieses Licht von vielen als sehr angenehm empfunden. Das Blitzlicht wiederum bietet den Vorteil, dass ich schnelle Bewegungen quasi „einfrieren“ kann – bei einem Sprung bleibt der Mensch in der Luft scharf abgebildet stehen, eine schnelle Drehung bringt Dynamik ins Bild.

Schärfe/Unschärfe in der Portraitfotografie

Ein weiteres wichtiges Gestaltungselement in der Portraitfotografie ist der gezielte Einsatz von Schärfe und Unschärfe. Einerseits kann ich diese Parameter natürlich mit einer entsprechenden Kombination von Blende und Verschlusszeit schon bei der Aufnahme steuern, aber auch hier gibt mir die elektronische Bildbearbeitung neue Werkzeuge zur Hand. So kann ich ganz gezielt bestimmte Bereiche in der Aufnahme mit Unschärfen versehen, um mehr Tiefe in das Bild zu bringen oder auch um diese Bereiche abzumildern oder völlig unkenntlich zu machen. So kann ich in meinem Fotostudio in Darmstadt bei der Portraitfotografie, aber auch bei der Aktfotografie Problemzonen völlig einfach wegzaubern, ohne dass ein unnatürlicher Bildeindruck entsteht.

Hintergrundgestaltung in der Portraitfotografie

Wichtig ist auch die Hintergrundgestaltung. So kann ich in meinem Fotostudio in Darmstadt auf eine Vielzahl an vorgefertigten Hintergründen zurückgreifen, auf Holzwände, eine Backsteinwand und viele andere strukturierte Wände und einfarbige Hintergründe. Außerdem arbeite ich bei der Portraitfotografie, genau wie bei der Modefotografie, in meinem Fotostudio in Darmstadt gerne mit dem Greenbox-Trick. Hierbei wird die zu portraitierende Person vor einem speziellen Grün fotografiert, welches ich später am Computer durch einen beliebigen anderen Hintergrund ersetzen kann.

Motivation in der Portraitfotografie

Extrem wichtig ist es in der Portraitfotografie, dass sich der Portraitkunde bei mir wohl fühlt, sich entspannt und wenigstens einen kleinen Zugang zu seiner Persönlichkeit gestattet. Dies gelingt mir durch meine offene Art mit Menschen umzugehen und sie zu motivieren sehr gut – erst kürzlich konnte ich das bei über 300 Portraits für ein großes internationales Unternehmen beweisen – vom Auszubildenden bis zum Aufsichtsratsmitglied konnte ich alle so motivieren, dass sie mit einem Lächeln mein Fotostudio in Darmstadt verließen. Das ist mir sowieso das Wichtigste: Sie sollen zufrieden mein Studio verlassen und sich gerne an die Begegnung mit mir erinnern.